Waschtisch und Waschbecken: Richtige Maße, Größe und Höhe

Waschtisch und Waschbecken: Richtige Maße, Größe und Höhe

Geschätze Lesezeit: 4 Minuten


Planst Du, Dein altes Waschbecken gegen ein neues Modell zu ersetzen oder richtest Du Dein Badezimmer gerade neu ein? Dann gilt es, ein geeignetes Waschbecken online zu kaufen, das sich perfekt in Deine übrige Badeinrichtung einfügt. Neben der Farbe, dem Material und der Form des Beckens ist dessen Größe entscheidend. Schließlich ist es nicht sinnvoll, ein XXL-Waschbecken in einem kleinen Badezimmer zu platzieren oder umgekehrt. Darüber hinaus gibt es verschiedene Normhöhen und andere Normgrößen, die bei der Montage zu beachten sind. Die wichtigsten Informationen dazu erklären wir Dir in diesem Artikel.

Inhalt:

Welche Breite und Tiefe weist ein Waschbecken auf?

Kleine und damit oftmals günstige Waschbecken mit einer Breite von weniger als 45 cm eignen sich in erster Linie für die Montage in Gäste-WCs. Meist besitzen die Waschbecken fürs Gäste-WC eine geringe Tiefe von 20 bis 25 cm, welche sich besonders dann anbietet, wenn wenig Platz in der Raummitte vorhanden ist. Ein solch kleines Becken ist mit einem ähnlich flachen bzw. tiefen Waschbeckenunterschrank kombinierbar. So schaffst Du sowohl einen Platz zum Händewaschen als auch zusätzlichen Stauraum. Steht Dir mehr Platz zur Verfügung oder suchst Du nach einem Standard-Waschbecken für Dein Bad, sind 70 bis 80 cm breite Becken eine gute Wahl. Typisch sind standardisierte Größen wie 75x50, 70x40 oder 70x35 cm. 38 cm tiefe Waschbecken kannst Du bei BadeDu ebenfalls kaufen. Soll es kleiner sein, bietet sich ein Waschbecken mit 65 oder 55 cm Breite oder ein tieferes, eckiges Modell mit Maßen von 60x50 cm an.


Kleine Waschbecken

Fackelmann
Waschbecken
45 cm aus Glas, Anthrazit

-10% 233,10 €* 259,00 €*
Fackelmann
Waschbecken
45 cm aus Glas, Weiß

-10% 224,10 €* 249,00 €*
Fackelmann
A-VERO Waschbecken
45 cm aus Keramik

-10% 152,10 €* 169,00 €*
Fackelmann
A-VERO Waschbecken
45 cm aus Keramik

-10% 152,10 €* 169,00 €*

Waschbecken in diesen Maßen sind nicht nur für Standard-Waschtische geeignet. Sie sind außerdem ideal, um sie als Doppelwaschtisch nebeneinander zu platzieren. In diesem Fall gilt es, einen passenden Abstand einzuhalten, um ein gegenseitiges Behindern zu vermeiden. Besitzt Du eine Waschtischplatte oder einen Waschbeckenunterschrank mit einer Breite von mehr als einem Meter und suchst Du nach einem großen Waschbecken, das darauf oder darin gut zur Geltung kommt? Dann wähle ein Waschbecken mit einer Breite von 90, 100 oder 110 cm aus. Ein solches Waschbecken oder ein Modell mit den Maßen 90x50 cm verspricht nicht nur ausreichend Platz. Es wirkt außerdem elegant und lässt Dein gesamtes Badezimmer hochwertiger wirken. Willst Du ein optisches Statement setzen, empfiehlt es sich daher, ein Waschbecken in Überbreite mit 120 cm oder mehr online zu bestellen.


Bedenke bei Deiner Planung, dass sich das Gewicht Deines Waschbeckens mit einer ausladenderen Breite erhöht. Neben der Größe spielt hierbei das verwendete Material eine Rolle. Kleine Waschbecken aus Acryl oder Mineralguss wiegen häufig weniger als zehn Kilogramm. Standardbecken dieser Art bringen wenige Kilogramm mehr auf die Waage. Deutlich schwerer fallen XXL-Modelle aus. Insbesondere Ausführungen aus Stahlemaille und Keramik wiegen bis zu 40, zum Teil sogar bis zu 60 Kilogramm. Naturstein-Waschbecken sind in einigen Fällen noch schwerer. Dieses deutlich höhere Gewicht ist auf Deinen Waschtisch oder Deine Waschtischkonsole beziehungsweise auf eine tragende Wand anzupassen. Nur so vermeidest Du Unfälle und schlimmstenfalls Schäden an der Bausubstanz und Deinem Waschbecken. Ziehe im Zweifelsfall einen Fachbetrieb zurate.

Auf welcher Höhe ist ein Waschbecken anzubringen?

Die Höhe eines Waschbeckens selbst fällt oftmals moderat aus. So sind die meisten Waschbecken lediglich 10 bis 20 cm hoch. Damit bieten sie, in Verbindung mit einer geeigneten Armatur, genügend Platz zum Händewaschen und Zähneputzen. Planst Du, in Deinem Waschbecken auch Deine Haare zu waschen? Wünschst Du Dir mehr Platz beim Waschen Deines Gesichts oder befüllst Du regelmäßig Behältnisse wie Wischeimer oder Gießkannen? Dann ist es nicht unbedingt nötig, ein höheres Waschbecken zu wählen. Greife stattdessen zu einer höheren Waschtischarmatur, die ein freieres Agieren unterhalb des Wasserauslasses erlaubt.


Entscheidest Du Dich für ein Standwaschbecken, befindet sich das eigentliche Becken auf einer Höhe zwischen 85 und 100 cm. Diese Höhe entspricht weitestgehend der geltenden DIN-Norm für Waschtischhöhen, die Maße von 85 bis 95 cm vorgibt. Befindet sich Dein Waschbecken auf ebendieser Höhe, ist für die meisten Menschen eine komfortable Nutzung möglich.


Selbstverständlich musst Du Dich in Deinem eigenen Badezimmer nicht zwingend nach dieser Norm richten. Das gilt insbesondere, wenn Du und/oder die Mitglieder Deines Haushalts überdurchschnittlich groß oder klein sind. Ermittle in diesem Fall den Mittelwert der Körpergrößen. Dessen Hälfte gibt einen guten Anhaltspunkt für die optimale Waschbeckenhöhe vor. Kinder sind von dieser Berechnung ausgenommen. Entscheide Dich alternativ für ein höhenverstellbares Waschbecken oder einen entsprechend konzipierten Waschtisch.

Welche Abstände zu anderen Möbeln und Sanitärelementen sind einzuhalten?

Damit Du Dich vor und an Deinem Waschbecken ungestört bewegst, benötigst Du davor mindestens 75 cm, besser noch 100 bis 150 cm Freiraum. Halte, ausgehend von der Waschbeckenmitte, nach links und rechts einen Abstand von mindestens 65 cm ein. So schützt Du nicht nur nebenstehende Badmöbel vor Spritzern und Wasserflecken, sondern stellst sicher, dass Deine Bewegungsfreiheit vor Deinem Waschbecken und Badspiegel nicht eingeschränkt ist. Bedenke bei der Planung unbedingt, dass das Waschbecken stets mittig vor Deinem Abfluss zu montieren ist.

Waschbecken und Waschtische bei BadeDu

Bei BadeDu findest Du kleine Waschbecken mit einer Breite von 45, 40 oder 30 cm. Außerdem haben wir große Modelle mit Breiten von 140, 150 oder 160 cm in unserem Sortiment. Marken wie forzalaquaFackelmann und Villeroy & Boch versprechen höchste Qualität. Gleiches gilt für Waschbecken der Hersteller Geberit und Lanzet. Regelmäßige Qualitätskontrollen, ein starker Fokus auf hochwertige Grundmaterialien sowie eine perfekte Verarbeitung garantieren Dir Haltbarkeit und eine insgesamt hohe Güte.

Fazit: Die Größe Deines Waschbeckens richtet sich nach dem vorhandenen Platz und Deiner übrigen Badezimmereinrichtung


  • Kleine Waschbecken mit weniger als 40 cm Breite kommen vorrangig in Gäste-WCs und wenig geräumigen Badezimmern zum Einsatz 
  • Standard-Waschbecken sind häufig 60 bis 90 cm breit und ungefähr 55 cm tief 
  • Breite Modelle wie Doppelwaschbecken sind in einigen Fällen bis zu 160 cm breit und damit für XXL-Waschtische geeignet 
  • Halte vor und neben Deinem Waschbecken genügend Abstand ein, um eine komfortable und ungestörte Nutzung zu ermöglichen 
  • Um Dein Waschbecken optimal zu positionieren, montiere es auf Höhe Deiner halben Körpergröße
  • Kommentare (0)

    Schreibe einen Kommentar

    Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.