Die Montage von Badschränken: Das ist zu beachten

Die Montage von Badschränken: Das ist zu beachten

Geschätze Lesezeit: 4 Minuten

Die Lieferung von Badschränken erfolgt in zwei unterschiedlichen Varianten. Das hängt vom Hersteller und der entsprechenden Serie ab. Einmal sind die Badmöbel vormontiert und in einem anderen Fall werden sie in einem zerlegten Zustand geliefert. Das bedeutet, dass Du die Schränke nach Erhalt zunächst auspackst und mithilfe der beiliegenden Montagematerialien zusammensetzt. Dank beiliegender Schritt-für-Schritt-Anleitung realisierst Du den Aufbau von Badschränken von Fackelmann oder Villeroy & Boch, die Du auf BadeDu findest, simpel und komfortabel. Gleiches gilt für Modelle von Lanzet, Geberit und BadeDu selbst. Entscheidest Du Dich für einen bereits zusammengesetzten Badezimmerschrank, beginnst Du direkt mit dem Aufstellen oder Aufhängen.

Inhalt:

Welche Arten von Badschränken gibt es?

Bestimmte Badezimmerschränke werden in erster Linie hängend angeboten. Dazu gehören zum Beispiel Spiegelschränke, die Du über Deinem Waschtisch oder Waschbecken anbringst. Schmale Hängeschränke, in denen kleineres Zubehör wie Arznei oder Kosmetik Platz findet, zählen ebenfalls zu dieser Kategorie. Andere Badezimmerschränke sind typischerweise zum Stellen vorgesehen, werden aber auch in hängenden Ausführungen offeriert. Neben Waschbeckenunterschränken gilt das für Seiten- und Unterschränke sowie für Hoch- und Midischränke

Einen freistehenden oder stehend an einer Wand platzierten Schrank niederer bis mittlerer Höhe musst Du nicht zwingend an einer Wand fixieren. Befinden sich jüngere Kinder in Deinem Haushalt, ist es vorteilhaft, wenn Du alle Badschränke sowie Hochschränke und höhere Midischränke zusätzlich mit einer Verankerung an der Wand befestigst. So vermeidest Du Unfälle und schlimmstenfalls Verletzungen durch starkes Ziehen an Schranktüren und Schubladen oder durch abenteuerliche Versuche, den Schrank zu erklimmen. Nachfolgend stellen wir Dir deren verschiedene Montagemöglichkeiten und ihre Besonderheiten vor.

Badschränke bei BadeDu

Fackelmann
MILANO Hochschrank
30 cm, Weiß

-25% 318,75 €* 425,00 €*
Fackelmann
A-VERO Hochschrank
35 cm

-23% 330,33 €* 429,00 €*
Fackelmann
MILANO Midischrank
30 cm, Weiß

-25% 186,75 €* 249,00 €*
Fackelmann
STANFORD Midischrank
42 cm, links

-25% 254,24 €* 339,00 €*
Fackelmann
OXFORD Midischrank
30 cm breit, Weiß

-20% 215,20 €* 269,00 €*
Fackelmann
MILANO Hängeschrank
30 cm, Braun hell

-25% 111,75 €* 149,00 €*
Fackelmann
A-VERO Hängeschrank
35 cm

-23% 119,35 €* 155,00 €*
Fackelmann
MILANO Hängeschrank
30 cm, Weiß

-25% 111,75 €* 149,00 €*

Welche Befestigungsmöglichkeiten stehen zur Auswahl?

Möchtest Du einen Badschrank über Deiner Waschmaschine, Deinem Waschbecken oder "schwebend" an einer Wand platzieren, um Deinem Badezimmer eine elegante Ästhetik zu verleihen? Dann ist die korrekte Art der Befestigung ausschlaggebend. Schließlich willst Du Dich lange über Deine neuen Badmöbel freuen und Dich und Deine Gäste keiner Gefahr durch herabfallende oder umstürzende Schränke aussetzen.

Befestigungsmöglichkeiten von Badschränken
Befestigungsmöglichkeiten von Badschränken

Um eben dies zu vermeiden, stehen Dir verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Welche die für Dich und Dein Badezimmer beste Option ist, hängt von Deinen Designwünschen und von der Beschaffenheit Deiner Wände ab. So ist eine sichere Befestigung durch Bohren und das Eintreiben von Dübeln nicht an jeder Wand möglich. Das Anbringen eines Badschranks durch Kleben gelingt nur auf glatten Oberflächen, nicht auf Putz oder Tapete. Außerdem entscheiden konkrete Vorgaben des Herstellers oder Deines Vermieters darüber, ob Du eine fixe Verankerung oder eine Montage ohne Bohren wählst.

Badezimmerschrank fest in der Wand verankern

Um einen Badezimmerschrank sicher aufzuhängen, ist eine gute Vorbereitung essenziell. Lege Dir in einem ersten Arbeitsschritt notwendiges Werkzeug zurecht. Neben einer Bohrmaschine, Dübeln und Schrauben gehört dazu ein passender Schraubendreher oder Akkuschrauber mit geeignetem Aufsatz. Eine Wasserwaage, einen Zollstock und einen Bleistift sowie einen handlichen Hammer benötigst Du ebenfalls. Miss zunächst aus, wo sich Deine Schränke und die zugehörigen Bohrlöcher befinden. Zeichne die Schrankoberkante sowie die Lochmarkierungen an und verwende eine Wasserwaage, um eine gerade Optik zu erzielen.


Orientiere Dich bei der Positionierung an bereits platzierten Elementen. Ein Spiegelschrank ist beispielsweise mittig über dem Waschbecken anzubringen. Die Höhe der Aufhängung ist abhängig von Deiner Körpergröße und Deinem persönlichen Geschmack. Richte Dich in Haushalten mit mehreren Personen nach der kleinsten erwachsenen Person. Schubladen und Türen der Schränke sollten für jeden erreichbar und die Nutzung von Spiegelflächen für jeden problemlos möglich sein. Bedenke bei der Planung der Platzierung, dass beleuchtete Schränke in der Regel mit einem Kabel ausgestattet sind. Die Nähe zu einer Steckdose oder einem Elektroanschluss ist für diese Modelle unerlässlich.


Bevor Du bohrst, stelle sicher, dass die von Dir ausgewählte Wand den Dübel hält und die Last des Schrankes trägt. Bohre idealerweise in eine Fuge, statt in eine Fliese, falls das möglich ist. Besteht die Option nicht, bohre mittig in die Fliese und nutze einen speziellen Fliesen- und Glasbohrer. Ein Stück Klebeband über dem Bohrpunkt schützt die Fliese zusätzlich vor dem Reißen. Treibe anschließend die Dübel ein und befestige die dem Badschrank beiliegenden Montageschienen oder -haken mithilfe von Schrauben an der Wand. Das eigentliche Aufhängen gestaltet sich mit der Hilfe einer zweiten Person deutlich einfacher. Auf Grund moderner Befestigungselemente ist das Korrigieren und Nachjustieren, das sogenannte Feinjustieren, mithilfe einer Wasserwaage problemlos möglich.

Wandmontage durch Bohren
Wandmontage durch Bohren

Badezimmerschrank ohne Bohren anbringen

Bist Du gezwungen, bei der Montage Deiner Badschränke auf Bohrungen zu verzichten? Dann hast Du in einigen Fällen die Möglichkeit, Schränke zu kleben. Allerdings besteht diese nur, wenn es sich um einen leichten, kleinen Schrank handelt. Kompakte Regale und offene, schmale Hängeschränke mit geringem Gewicht sind passende Beispiele. Für große, schwere Möbelstücke ist ein festes Verankern unerlässlich. Prüfe vor der Montage zwingend, ob der Kleber für die Materialien von Wand und Schrankrückwand sowie für das Gewicht des Schranks geeignet ist. Wichtig! Die Rückwand Deines Schranks muss stabil mit dem Korpus verschraubt und aus tragfähigem Material gefertigt sein.

Wichtige Montagehinweise

Reinige die Fläche und die Schrankrückseite gründlich, um Staub-, Fett- und Schmutzreste zu entfernen. Bringe dann den Kleber, die Klebepaste oder die doppelseitigen Klebebandstreifen auf. Letztere befestigst Du quer untereinander. Flüssige Kleber sollten nicht direkt am Rand, aber in ausreichender Menge aufgetragen werden. Richte Dich bezüglich des konkreten Vorgehens nach den Angaben der Klebeprodukt-Hersteller. Platziere den Badschrank anschließend in der gewünschten Position und sorge dafür, dass er zunächst gestützt wird, damit der Kleber sich mit Wand und Schrank optimal verbinden kann. Dazu eignet sich eine Vorrichtung aus Holz oder Kunststoff oder ein improvisierter Ständer. Prüfe vorsichtig den Halt und gib dem Kleber die vorgegebene Trocknungszeit, bevor Du Deinen neuen Badezimmerschrank füllst. Überschreite keinesfalls die vermerkte Maximalbelastung.

Fazit: Die richtige Montage des Badschranks hängt von dem Modell und Deinem Badezimmer ab

  • Sehr leichte, kleine Badezimmerschränke und -regale kannst Du manchmal durch Kleben befestigen 
  • Verankere hängende Badschränke mit hohem Gewicht unbedingt fest in einer stabilen Wand 
  • Korrektes Ausmessen und die Planung der Platzierung im Raum sind vor der Montage unerlässlich 
  • Stelle sicher, dass Du beleuchtete Badschränke nahe einer Stromquelle positionierst 
  • Die Beschaffenheit der Wand entscheidet über die bestehenden Montagemöglichkeiten 
  • Aus Sicherheitsgründen solltest Du alle Badmöbel an der Wand befestigen
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.