Badezimmer modern gestalten - so geht's!

Badezimmer modern gestalten - so geht's!

Geschätze Lesezeit: 8 Minuten

Moderne Badezimmer sind mehr als nur praktische Nutzräume. Sie überzeugen mit einer durchdachten Ausstattung und einem zeitlos eleganten Design. Das Bad wird so zu einer eigenen, kleinen Wohlfühloase. Wenn Du Dich fragst, wie das Badezimmer modern gestaltet werden kann – Wir haben einige Anregungen für Dich zusammen getragen. Im Folgenden beschreiben wir Gestaltungsmöglichkeiten für moderne Badezimmer mit vielen praktischen Tipps & Tricks für Dein Traumbad.

Wie kann ich Badezimmer Wände modern gestalten?

Die Wandgestaltung ist für jeden Raum wichtig und bietet eine Fülle an Möglichkeiten. Sie erlaubt es, mit einfachen Mitteln einen individuellen Stil zu realisieren. Es gibt unterschiedliche Ansätze, um mit Farben und Materialien zu spielen. Ganz nach Deinem persönlichen Geschmack kannst Du so einen Raum schaffen, in dem Du dich garantiert wohlfühlen wirst. Wir stellen verschiedene Varianten für moderne Badezimmer Wände vor.

Bad halbhoch gefliest - modern

Komplett verflieste Badezimmer sind heute kaum noch zu finden. Moderne Konzepte setzen auf ein interessantes Zusammenspiel aus Fliesen, Tapeten oder Putzflächen. Eine Variante, dies umzusetzen, ist ein halbhoher Fliesenspiegel. Diesen kannst Du umlaufend oder nur an einer Wand setzen. Das schafft einen optischen Kontrast und lässt den Raum dynamischer wirken. Der Fliesenspiegel kann natürlich auch ¾ der Wand bedecken oder kurz unter der Decke enden und eine Art Bordüre kreieren. Lässt du die Fliesen uneben auslaufen, ist ohne großen Aufwand eine echte Fokuswand im Bad gestaltet. Setze Farbkontraste! So lässt sich der Dusch- und Toilettenbereich optisch unterteilen.

Badezimmer modern mit Fliesen

Komplett verflieste Bäder setzen oft auf große Fliesen in einer modernen Optik. Sehr beliebt sind graue Fliesen in Betonoptik. Aber auch Natursteinfliesen oder Fliesen mit Holzoptik erfreuen sich großer Beliebtheit. So entsteht ein ganz individueller Stil. Das Bad Deiner Träume. Ein echter Hingucker und ein ganz moderne Aspekt der Gestaltung sind Fliesenwände ohne Fugen. Diese Art der Wandverkleidung nutzt unter anderem Stecksysteme, um eine homogene Oberfläche zu schaffen.

Tapeten und Putz im modernen Badezimmer

Eine weitere Option für moderne Bäder ist es, wenn Du komplett auf Wandfliesen verzichtest. Tapeten als auch Putz sind passende Alternativen. Der klare Vorteil besteht für Dich darin, dass sich Tapeten und Wandfarben ohne großen Aufwand und preisgünstig ändern lassen. Daher ist es möglich, das Badezimmer immer den aktuellen Trends anzupassen. Ideal also, wenn Du das Bad zu jeder Zeit „trendy“ sein soll.

Tipp: Bei Sanitäranlagen solltest Du auf zeitloses Design setzen. So kann der Raum schnell und einfach durch Accessoires, Möbel oder Wandfarben neu in Szene gesetzt werden. Aktuelle Badezimmertrends setzen auf gedeckte Farben und natürliche Materialien sowie Oberflächen. Grau, helles Braun oder Beige sind in exklusiven Luxusbädern zu sehen. Wenn Du einen echten Blickfang kreieren möchtest, kannst Du eine Wand in der Farbe Schwarz gestalten. Das bringt im Handumdrehen einen Hauch von Luxus in das Badezimmer. Das Thema Tapeten für den Nassbereich wird von verschiedenen Herstellern heute breit abgedeckt. Einfache Raufasertapeten oder dünne Papiertapeten sind für das Bad nicht optimal geeignet. Glasfasertapeten, Vliestapeten und Vinyltapeten in unterschiedlichen Farben und Mustern entsprechen den Anforderungen im Badezimmer.

Welche Bodenbeläge für ein modernes Badezimmer?

Ein guter Bodenbelag im Badezimmer muss eine Reihe von Kriterien erfüllen:

  • Wasserfest 
  • Rutschfest 
  • Barfuß-freundlich/ angenehmes Laufgefühl 
  • Resistent gegen Schimmel- und Pilzbefall 
  • Nicht anfällig für Wasserflecken 
  • Leicht zu reinigen

  • Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten. Nachfolgend die wichtigsten Bodenbeläge für das Badezimmer im Vergleich:
    Art Vorteile Nachteile
    Fliesen Robust
    Langlebig
    Viele Designs
    Günstige Optionen möglich
    Nicht immer rutschfest
    Stein Natürliches Material
    Langlebig
    Extrem widerstandsfähig
    Hochpreisig
    Wasserflecken möglich
    Pflegeaufwand
    Parkett Wohnlich
    Fußwarm
    Langlebig
    Extra Versiegelung notwendig
    Echtholz sehr teuer
    Laminat Günstig
    Viele Designs
    Leichte Pflege
    Einfache Installation
    Wasserschäden bei unsachgemäßer Verlegung
    Kork Natürliches Material
    Gute Dämmung
    Pflegeleicht
    Spezielle Versiegelung notwendig
    Hochpreisig
    Linoleum Günstig
    Angenehm begehbar
    Viele Designs
     Schwer zu entfernen
    Epoxidharz Extrem robust
    Wasserfest und rutschfest
    Individuelle Designs
    Hochpreisig
    Verlegung aufwändig
    Eigeninstallation kaum möglich
    Holzfliesen im Bad
    Holzfliesen im Bad

    Was ist eine moderne Badbeleuchtung?

    Licht spielt im modernen Badezimmer eine extrem wichtige Rolle. Es gibt viele innovative Produkte auf dem Markt und Lichtdesigner, die sich auf den Badbereich spezialisiert haben. Aber auch klassische Angebote verbunden mit der eigenen Kreativität lassen ein modernes Lichtkonzept zu. Hier einige Anregungen für das richtige Licht im modernen Badezimmer:

    Jeden Bereich individuell ausleuchten

    Eine gute Badezimmerbeleuchtung leuchtet jeden Bereich individuell aus. Der Raum um den Waschtisch sollte am hellsten ausgeleuchtet sein. Hier findet das tägliche Pflegeritual statt. Es wird rasiert, geschminkt, geputzt und gewaschen. Die Dusche wird jedoch gern vernachlässigt. Sie ist oft zu dunkel. Wasserresistente Lichtinstallationen wie zum Beispiel LEB-Bänder können leicht Abhilfe schaffen. Die Badewanne kannst Du mit einem dimmbaren Licht mit wechselnden Lichteffekten versehen, um den Wohlfühlfaktor zu optimieren.

    Lichtfarbe und Helligkeit bewusst wählen

    Schraube nicht einfach irgendeine Birne in die Lampenfassungen. „Birne“ verwenden wir in diesem Zusammenhang umgangssprachlich und meinen das Leuchtmittel. Nutze für Spiegelbereiche eine möglichst naturweiße Lichtfarbe zwischen 3300 und 5300 Kelvin. Das kommt dem Tageslicht am nächsten. Der restliche Raum kann mit einem gemütlichen Warmweiß unter 3000 Kelvin ausgeleuchtet werden. Um eine ausreichende Helligkeit zu sichern, gibt es eine Faustregel. Pro Quadratmeter empfehlen Fachleute etwa 300 Lumen. Für einen Raum mit 6 Quadratmetern entspricht das 1800 Lumen oder mehr. Es handelt sich hier nur um eine Richtlinie. Entscheidend ist immer der individuelle Wohlfühlfaktor.

    Indirekte Beleuchtung und ein farbiges Licht

    Ein modernes Badezimmer integriert auch indirektes Licht. Es besteht die Möglichkeit, einen Lichtschlauch unter der Wanne oder eine Beleuchtung in den Ablagen zu integrieren. Das gibt es schon vorgefertigt von verschiedenen Herstellern. Wie zum Beispiel von Fackelmann und Lanzet. Dieses Licht ist ideal, um eine angenehme Wohlfühlatmosphäre zu schaffen. Farbiges Licht wird heute schon für Duschköpfe eingesetzt. So kann man mit allen Sinnen duschen. Die Farben wirken beruhigend und anregend.

    Moderne Armaturen und Einrichtungsmöglichkeiten fürs Badezimmer

    Auch in Sachen Badeinrichtung und Ausstattung gibt es immer wieder neue Innovationen zu entdecken. Hier ein paar Anregungen für Dein Badezimmer:

    Spülrandlose WCs

    Die spülrandlosen WCs erfreuen sich immer mehr einer größeren Beliebtheit. Sie sind so konzipiert, dass sich Kalk, Schmutz und Bakterien sowie Keime nicht mehr ungehindert in schwer zu erreichenden Ecken absetzen können.

    Wasserfall Armaturen

    Die Wasserfall Armaturen sind ein echter Blickfang in jedem Bad. Sie eignen sich für den Waschtisch und als Wasserzulauf in der Badewanne. Das Wasser wird über eine Leiste in einem breiten Strahl abgegeben, was einen Wasserfall simuliert.

    Regenfalldusche

    Kaum eine Badezimmerinstallation ist so luxuriös wie eine Regenfalldusche. Die Duschköpfe sind groß und in diversen Formen erhältlich. Du kannst sie klassisch mit einer Wandhalterung installieren oder an bzw. in der Decke befestigen. Das Wasser fällt in kleinen Tropfen sehr sanft auf die Haut und ähnelt einem warmen Regenschauer.

    Milchglaselemente

    Als Duschwand, um den Toilettenbereich abzutrennen oder um den Waschtisch einzurahmen - Milchglaselemente sind für moderne Badezimmer sehr beliebt und setzen Akzente. Sie sind hochwertig und bieten diverse Gestaltungsmöglichkeiten. Einfaches Milchglas oder Modelle mit Bildern und Mustern stehen hier zur Auswahl.

    Ebenerdige und offene Dusche

    Kaum ein modernes Badezimmer verzichtet noch auf ebenerdige Duschwannen. Dadurch sind diese Bereiche leicht begehbar und lassen auch kleine Badezimmer modern und groß wirken. Ein weiterer nicht zu vernachlässigender Aspekt ist die Barrierefreiheit. Somit kann das Grundkonzept des Badezimmers auch bei zukünftigen Renovierungen beibehalten werden beziehungsweise ist altersgerecht. Eine offene Dusche ohne Tür kreirt ebenfalls einen hochwertigen Look und ist dabei platzsparend. Ideen und Tipps findest Du in unserem Ratgeber zu offenen Duschen.

    Kommentare (0)

    Schreibe einen Kommentar

    Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.