bad_beleuchtung_1yk8oAnraPkQ7M

Die richtige Erleuchtung fürs Bad

Hast du dich morgens im Badezimmer schon mal gefragt, warum das Licht dich krank oder unnatürlich braun aussehen lässt? Welcher Anlass ist da besser geeignet als der heutige Tag der Batterie, um mit ein paar LED-Neuheiten individuell perfekte Lichtquellen fürs eigene Bad zu schaffen?

Für jede Stimmung das passende LichtMultitalent Beleuchtung

Im Badezimmer ist die richtige Beleuchtung – mehr als in anderen Räumen – besonders wichtig fürs Wohlbefinden. Die Herausforderung ist: Je nach Anlass oder Stimmung brauchen wir unterschiedliches Licht. Von passenden Leuchten fürs Make-Up über indirekte Beleuchtung beim Entspannungsbad bis hin zu maximaler Helligkeit für die Badreinigung. Eine einzige Badleuchte kann diese Vielfalt nie erzeugen – daher braucht es ein modernes Licht-Konzept: Spiegelschränke mit integrierter Beleuchtung und verstellbarer Lichtfarbe, Badezimmerspiegel mit Sensorschalter, deren Licht per Fingertipp zugeschaltet wird, oder ganz klassisch: dimmbare LED-Beleuchtung.

Verschiedene Arten von Bad-BeleuchtungErleuchtungsmöglichkeiten

Generell unterscheidet man drei Arten von Badezimmer-Beleuchtung: die allgemeine Beleuchtung des Raums, das Licht am Spiegel(schrank) sowie die Akzentbeleuchtung. Handelt es sich um ein kleines Bad, so reicht ein hochwertiger beleuchteter Badspiegel als Allgemeinbeleuchtung aus. In größeren Badezimmern sorgen Aufsatzleuchten oder LED-Spots in verschiedenen Höhen und Breiten für die optimale Ausleuchtung von Spiegelflächen. Wähle bei diesem Zubehör einfach das individuell passende Design für dein Bad. Akzente setzt man beispielsweise mit indirekter Beleuchtung: Ambiente-Licht unter Spiegeln, LED-Beleuchtung unter Glas-Waschbecken oder Contura-Deko-Light für Waschtischunterschränke. Einzelne Lichtpunkte schaffen ein aufgelockertes Ambiente, was vor allem im kleinen Badezimmer praktisch ist.

Spieglein, Spieglein, an der WandLeuchten am Badspiegel

Gerade bei der Spiegelbeleuchtung ist die Auswahl der Lichtquellen entscheidend. Besonders authentisch wirkt das Spiegelbild in einem modernen LED-Spiegel mit Rundum-Beleuchtung. Das Gesicht sollte nie einseitig beleuchtet werden, da sonst Schatten entstehen, die Make-Up und Rasur beeinträchtigen. Eine hochwertige Beleuchtung bieten zum Beispiel auch Aufsatzleuchten oberhalb der Spiegelfläche oder Leuchten links und rechts vom Badspiegel. Eine schlechte Idee sind dagegen Decken-Lampen über dem Spiegel, denn diese lassen niemanden in günstigem Licht erscheinen. Für die Montage gilt: Spiegelleuchten sollten etwa 10 Zentimeter oberhalb des Haaransatzes des Benutzers montiert werden. Für gute Beleuchtung links und rechts vom Badspiegel ist es von Vorteil, wenn die Mitte der Badlampe auf Augenhöhe ist.

Kalt, Warm oder Neutral?Lichttemperatur = wahrgenommene Lichtfarbe

Berücksichtigen sollte man auch die Lichtfarbe, die in Kelvin angegeben wird. Je höher die Zahl, desto weißer und kühler wird das Licht wahrgenommen. Kaltweiß beginnt bei 5.500 Kelvin und eignet sich perfekt für Make-Up, da es wegen der Ähnlichkeit zu Tageslicht Farben am besten widergibt. Warmweißes Licht liegt unter 3.300 Kelvin und sorgt für eine wohnliche Atmosphäre. Neutralweiß ist wiederum natürlichen Lichtquellen am ähnlichsten und wird daher bevorzugt für die allgemeine Bad-Beleuchtung gewählt. Mit diesen praktischen Beleuchtungs-Tipps steht der Wohlfühl-Atmosphäre im Badezimmer nichts mehr im Weg!

 

 

 

Weitere Inspirationen
Maritim im Badezimmer
Bei diesen heißen Temperaturen ist Dir sicher nach ein bisschen Meer-Inspiration. Hier unsere 3 besten Ideen für moderne...
Kleines Bad, große Ordnung
Am 14. Januar ist Schaff-Ordnung-in-deiner-Wohnung-Tag – ein guter Anlass, um über die Platzverhältnisse im eigenen Badezimmer...
Ordnung ist das halbe Leben, oder?
Kabelsalat und herumliegende Kosmetika - das muss nicht sein! Mit ein paar einfachen Tipps bekommen Sie das Chaos im Badschrank ganz...